seniorenfreundlich – norddeutsch – weiblich – alt und jung

Beiträge mit Schlagwort ‘Kulturkirche St Stephani Bremen’

Mein Besuch in der Kulturkirche

Kunstausstellung in St.Stephani Bremen – Eine Galerie in der Kirche

_DSC4176k

Zwei ausgemalte Blendbögen

Wir diskutieren gerade über den Islamismus, über die Terrorgefahr, die von ihm ausgeht und werden ermahnt, nur ja nicht den Fremdenhass zu schüren. Warum verwenden wir die gleiche Energie nicht dafür, um zu fragen, warum die christlichen Gemeinden in Deutschland immer kleiner werden? Diese Gedanken kamen mir, als ich in der Bremer Kulturkirche St. Stephani war. Dort wird seit letzten Oktober die Ausstellung Krieg & Frieden – Bogenausmalung in St. Stephanie  gezeigt. Acht Bremer Künstler und Künstlerinnen haben in den gotischen Blendbögen Bilder und Installationen eingefügt, um an die  beiden Weltkriege und ihre Folgen zu erinnern.

Ich hatte Schwierigkeiten, mich auf die Werke zu konzentrieren, denn mir gelang es nicht, das Gefühl, in einer Kirche zu sein   in die Ungezwungenheit umzuwandeln, mit der ich mich sonst in Kunstausstellungen und Galerien bewege. Da nützte es mir auch nichts, dass die Künstler den Kirchenraum für ihre Botschaften genutzt und verwandelt haben. Trotzdem hat sich mein Besuch gelohnt. Er hat mich auf andere Gedanken gebracht.

Die Kulturkirche. St. Stephanie ist als Kirche überflüssig geworden und ein Beispiel dafür, wie Gemeinden sich den Verhältnissen anpassen. Als die Stephani-Gemeinde immer mehr Mitglieder verlor,  entschlossen sich die beiden ehemals selbständigen Gemeinden, St. Michaelis  und St. Stephani, sich zu einer Gemeinde zusammenzuschließen – zur „St. Michaelis – St. Stephani Gemeinde in Bremen“. Aus der ehrwürdigen alten Kirche wurde 2007 die Kulturkirche St. Stephani Bremen, in der aber immer noch regelmäßig Gottesdienste gefeiert werden.

Die Ausstellung ist – außer montags – täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Letzter Tag: Freitag, 6. Februar 2015.

Die beteiligten Künstler und Künstlerinnen: Tom Gefken, Bogdan Hoffmann, Christian Holtmann, Piotr Rambowski, Gertrud Schleising, Sabine Seemann, Anette Venzlaff und Agnieszka Veto.

Advertisements

Schlagwörter-Wolke