seniorenfreundlich – norddeutsch – weiblich – alt und jung

Archiv für die Kategorie ‘Tulpenblüte’

Der Mai Ist gekommen

Im Sauseschritt –  Jetzt blüht es überall

tgb013050551k

In meinem Garten ist Frühling. Tulpen und Narzissen blühen an Plätzen, die sie sich selbst ausgesucht haben. Sie sind gewandert. Der Rhododendronbusch  hat kaum noch Platz für alle seine Blüten. In seinem Schatten haben sich  Buschwindröschen  angesiedelt und überall – wie vom Winde verweht – leuchten die himmelblauen Vergissmeinnicht. Auch im Bild: Ein Zweig vom Mandelbaum,  über und über mit rosa Blüten geschmückt.

Advertisements

Die neue Tulpe heißt Bettina Wulff

Ich habe Post aus den Niederlanden bekommen. Aus einer Email erfahre ich, dass Bettina Wulff, die Gattin des deutschen Bundespräsidenten, den 62. Keukenhof in der letzten Woche eröffnet hat.
Der Keukenhof ist ein großer Park in der Nähe von Amsterdam. Zur Tulpenblüte strömen die Besucher dort hin. Im letzten Jahr war ich auch dort. Aber leider zu früh, wie ich im Blogkapitel „Holland ohne Tulpen“vom 31.3. 2010 berichtet habe. Diesmal habe ich vorgesorgt und um Nachricht gebeten, wenn alles blüht. Und hier folgt nun die schöne Post.

In Begleitung des Kronprinzen

Bettina Wulff, die Gattin des deutschen Bundespräsidenten, hat die internationale Blumenausstellung Keukenhof, die in diesem Jahr zum 62. Mal stattfindet, offiziell eröffnet. In Begleitung Ihres Gatten ,Christian Wulff, Seiner Königlichen Hoheit, Kronprinzen Willem-Alexander,sowie zahlreichen Würdenträgern taufte sie eine nach ihr benannte Tulpe mit einer schönen Knospenfarbe.

Keukenhof steht 2011 unter dem Thema „Deutschland, Land der Dichter und Denker”. Dieses Thema wird unter anderem von einem immensen Mosaik des Brandenburger Tores illustriert, in dem zehntausende Blumenzwiebeln verarbeitet sind, sowie von dem „Niederlande-Deutschland 1-1 Experience”. Darin werden die Besucher auf eine bildhafte Art und Weise durch eine Welt von Gemeinsamkeiten und Unterschieden geführt. Sie erleben die Siege der größten deutschen und niederländischen Sportler, werden Teil der Fußballmanie und treten als Torhüter zwischen den nationalen Fußballhelden auf. Doch das ist noch nicht alles. Die Besucher können auf einem Thron Platz nehmen und sich verewigen lassen. Sie können sich die Goldene Kutsche aus der Nähe ansehen und lernen die Tragweite des Textes aus der niederländischen Nationalhymne „ben ik, van Duitsen bloed” („Bin ich, von deutschem Blut“) innerhalb des niederländischen Königshauses kennen.

Am echten Brandenburger Tor wurden übrigens 25.000 Tulpen gepflanzt, die in voller Blüte stehen werden, wenn Königin Beatrix, Kronprinz Willem-Alexander und Prinzessin Maxima zum Staatsbesuch nach Berlin reisen.
.

Keukenhof war ursprünglich der Kräutergarten („keuken“ heisst auf niederländisch „Küche“) der Gräfin von Holland, Jacoba van Beyeren
(1401-1436). Im Jahr 1840 gestalteten die Gartenbauarchitekten Zocher den Park, der die Grundlage des heutigen Keukenhofs bildet.

Das Foto zeigt das Ehepaar Wulff und Kranzprinz Willem-Alexander. Pressefoto Keukenhof

Schlagwörter-Wolke