Geschichten aus meinem Alltag, neue Folge

Handygesprächgeschrei. Das Enkelkind wünscht sich  ein Karussell für seinen Weihnachtsmarkt im Kinderzimmer. Eine Verkäuferin ist so freundlich und sucht mir das passende Modell heraus. Doch es gefällt mir nicht.

Mit dem Handy rufe ich die Mutter an. Die sitzt auf dem Fahrrad in München und keucht. Ich schreie ihr meine Bedenken ins Telefon und bekomme das O.K etwas auszusuchen, was mir gefällt. Ich entscheide mich für zwei Weihnachtsbuden. „Die hat sich mein Enkel auch gerade ausgesucht“, sagt eine Kundin, die mein Handygesprächgeschrei sicher mit gehört hat. Auch die Verkäuferin an der Kasse erkennt mich wieder. „Na, soll es doch etwas anderes sein?“, fragt sie freundlich.“War die Mutter am Handy nicht zufrieden?“

Liebe Leute, ab sofort schreie ich nicht mehr ins Handy. Versprochen!

Nur in den Ferien. Ich bin wieder zum Einkaufen unterwegs. Und plötzlich fällt es mir auf: überall wuseln Kinder herum, große, kleine, dazu Männer und Frauen, die wie Großeltern aussehen oder wie ganz normale Väter und Mütter. Stimmt es vielleicht gar nicht, dass wir Alten immer mehr werden und die Jungen immer weniger? Doch dann fällt mir ein: Es sind Herbstferien, und ich bin mitten in die Familienausflüge geraten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s